Zum Inhalt springen

Kölner Winter, ein Erklärungsversuch

15. Januar 2016

Junge muslimische Männer, die über Monate und Jahre in Flüchtlings- und Asylbewerberheimen herumhängen, gelangweilt, ohne Möglichkeit zu arbeiten oder zu studieren, konfrontiert mit einer sexualisierten Öffentlichkeit und ohne Möglichkeit, einen zwanglosen Umgang mit Frauen kennenzulernen. Zugleich geprägt von einer Kultur, in der Frauen eher noch ins Haus gehören, schon gar am Abend, und der öffentliche Raum den Männern gehört.Eine Kultur, die von Frauen erwartet, ihre Reize zu verbergen, möglichst nicht die Aufmerksamkeit von Männern zu erregen und Sex außerhalb der Ehe verbietet. Eine Frau, die um Mitternacht im Minirock am Hauptbahnhof herumhängt, ist aus dieser Sicht Freiwild.Je weiter männlicher Machtanspruch und Migrantenwirklichkeit auseinanderklaffen, desto größer der Frust, der sich in Gewalt gegen Frauen entlädt.

[Auszug aus Essay ‚Misere und Machismo‘ von Christiane Hoffmann, Der Spiegel 02.2016]

Advertisements

From → Twitter

One Comment
  1. Da mag er schon recht haben, der Autor.
    Nur kann es natürlich nicht sein, dass sich die „Einheimischen“ in ihrer Lebensweise verändern müssen. Das muss schon eher andersherum sein. Und wenn dieses „andersherum“ nicht möglich ist, und die Zuwanderer von etwas ausgegangen sind, was sich nicht verwirklicht, dann wäre es wohl an der Zeit, dass sich jene überlegen, ob sie hier bei uns richtig sind.
    Unabhängig davon, wäre die ein oder andere Verhaltensweise der „Einheimischen“ sicherlich hinterfragbar, völlig unabhängig von jeglicher anderer Situation.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: