Zum Inhalt springen
Tags

,

Er ist wieder da! Oder? 

8. Dezember 2015

Darf es einen wie Björn Höcke geben? Und Wieviel NPD höckt in der AfD?

 

Herr Höcke

Herr Höcke. Fotomontiert

Die AfD wird immer radikaler – das ist kein Geheimnis. Aber ist es nicht übetrieben oder gar falsch, sie direkt mit den Nazis zu vergleichen? Bisher war es für mich lediglich ein starkes BauchgefühlIrgendwie erinnerten mich die Hassreden der AfD-Redner, insbesondere bei Pegida & C0- Demonstrationen an jene, die das bisher dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte einläuteten. Besonders hervor tat sich hierbei ganz offensichtlich deren Chefdemagoge Björn Höcke, Landesfraktionschef der AfD in Thüringen.

Ich habe hier einmal eine kleine Auswahl an Ideologiefragmenten, Argumentationsstrukturen, Metaphern und politische Phrasen bzw. Schlagworten aus verschiedenen Reden und Schriften des Björn Höcke zusammengestellt um die nachstehende Frage mit Hilfe seiner eigenen Aussagen zu beleuchten:

Ist Herr Höcke „nur“ ein geschichtsrevisionistischer Wirrkopf oder vielmehr ein gefährlicher Brandstifter, dessen Reden -wie es der Chef des ARD MONITOR -Magazins, Georg Restle in einem Facebook-Kommentar formulierte- im „Tremolo“ denen von Joseph Goebbels ähneln?

Urteilen Sie selbst:

Höcke zu Deutschland:

„3000 Jahre Europa, 1000 Jahre Deutschland!“
„Wir sind das Volk!“
„Erfurt ist schön deutsch“[…]“Und es soll auch schön deutsch bleiben!“ [1]

Höcke zur „importierten Kriminalität“:

„Blonde Frauen müssen in Deutschland Angst haben!“[2]

Höcke zur Homosexualität:

„Es ist so, dass bei homosexuellen Menschen Sexualität zentral ist und im Vordergrund steht. […] Bei der Synthese von Frau und Mann, bei der erlebten Polarität des Lebens, da geht es noch um etwas anderes. Da geht es darum, dass diese Polarität der Keimzelle der Höherentwicklung des Menschen dient!“[3]

Höcke zu „aktiver“ Bevölkerungspolitik und „Überfremdung“:

„Wird die von den Altparteien eingeschlagene Marschrichtung nicht deutlich korrigiert, stehen schon mittelfristig unser Volksvermögen, unsere staatliche Integrität und unser Weiterbestand als Träger einer Hochkultur auf dem Spiel.“ […]

„Die Altparteien sprechen immer beschwichtigend von einem “demographischen Wandel”, den man begleiten müsse. Mit Verlaub, das ist dümmliches Geschwätz. Thüringen befindet sich mitten in einer demographischen Katastrophe. […] Wir müssen alles in unser Macht Stehende tun, diesen Niedergang aufzuhalten. Wir dürfen uns nicht scheuen, eine aktive Bevölkerungspolitik zu betreiben!“[4]

Höcke zu „Multikulti“ und dem „Werte-, Sitten- und Normengefüge“ in Deutschland:

„Ich aber sage Ihnen in den Worten der Kanzlerin, ‘Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!’ […] Auch dem Gender-Totalitarismus, dieser Fehlgeburt des Behaviorismus, werden wir die Stirn bieten. Nach der politischen Revolution und der Kulturrevolution versuchen Sie es jetzt mit der anthropologischen Revolution. Hauptsache man kann Ungleiches gleichschalten und Bewährtes zerstören, nicht wahr?“[5]

„Daß zunehmend Moscheen gebaut werden, zeugt von einem großem Selbstbewußtsein der Zuwanderer und einem gewaltigen ethnischen sowie kulturellen Transformationsprozeß, der vor unser aller Augen abläuft.“[6]

Höcke zu „Gesellschaftsexperimenten“:

“Zahllose unserer Mitglieder verstehen die AfD nämlich immer noch und gegen jede Verengungstendenz […] als Bewegung unseres Volkes gegen die Gesellschaftsexperimente der letzten Jahrzehnte (Gender Mainstreaming, Multikulturalismus, Erziehungsbeliebigkeit usf.)” [7]

Höcke zu den „Altparteien“:

„Die Altparteien lösen Deutschland auf, wie ein Stück Seife unter einem Strahl lauwarmen Wassers!”[8]

“Die Altparteien sprechen immer beschwichtigend von einem ‘demographischen Wandel’, den man begleiten müsse. Mit Verlaub, das ist dümmliches Geschwätz. […] Wir wollen den Egoismus überwinden und wieder ein gemeinschaftsorientiertes Werte-, Sitten- und Normengefüge leben. Die Keimzelle der Gemeinschaft ist die Familie.”[6]

Ω

Mich fröstelt. <schüttel>

Und für mich klingt das wenig nationalliberal oder konservativ, vielmehr nach neofaschistischer Ideologie. Ich warne daher mit Blick auf die aktuelle Diskussion um ein NPD-Verbot die meines Erachtens deutlich gefährlicheren Brandstifter, welche wie Höcke auf Pegida-Demonstrationen ihre rhetorischen Netze auswerfen, außer Acht zu lassen.

Wehret den Anfängen!

Ihr Maulwürfel

 

Quellen:

¹ Björn Höcke, Reden in Erfurt und Magdeburg vom September/Oktober 2015

2 Björn Höcke, u.a. bei seinem Auftritt bei „Günter Jauch“ am 18.10.2015

3 Höcke, Björn: Ansprache während des Weihnachtsfests der Jungen Alternative Baden-Württemberg am 22.12. 2014 in Stuttgart, URL: https://www.youtube.com/watch?v=YhYCrQR-xBI

4 Höcke, Björn: „Arnstädter Stadtecho” im Gespräch mit Björn Höcke – Spitzenkandidat der AfD in Thüringen, gespiegelt als PDF auf der Website der AfD Nordhausen, Eichsfeld, Mühlhausen vom 04.09.2014 URL:http://afd-nem.de/wp-content/uploads/sites/12/2014/09/Interview-Stadtecho-Hoecke.pdf ]

5 Erwiderung von Björn Höcke auf die Regierungserklärung von Bodo Ramelow im Wortlaut (12.12.14), in: Internetpräsenz der Alternative für Deutschland LV Thüringen vom 19.12.2014, URL: http://afd-thueringen.de/2014/12/erwiderung-von-bjoern-hoecke-auf-die-regierungserklaerung-von-bodo-ramelow-im-wortlaut-12-12-14/

6 AfD als identitäre Kraft. Interview mit der Blauen Narzisse vom 13.08.2014 http://www.blauenarzisse.de/index.php/gesichtet/item/4820-afd-als-identitaere-kraft)

7 Die “Erfurter Resolution” – Wortlaut und Erstunterzeichner, in: Der Flügel vom 14.03.2015, URL: http://derfluegel.de/die-erfurter-resolution-wortlaut-und-erstunterzeichner/

Höcke; zit. n. Alternative für Deutschland LV Thüringen 2015

Literaturempfehlung: 

Andreas Kemper »… DIE NEUROTISCHE PHASE ÜBERWINDEN, IN DER WIR UNS SEIT SIEBZIG JAHREN B E F I N D E N « Zur Differenz von Konservativismus und Faschismus am Beispiel der »historischen Mission« Björn Höckes (AfD) als pdf

 

From → Der Einwurf

One Comment
  1. Ihr Blogpost ist im Ergebnis & Fazit richtig. Man lese ergänzend aktuell perfide Aussage von Höcke zur Rassentheorie: http://www.sueddeutsche.de/politik/afd-thueringen-blanker-rassismus-hoecke-und-die-fortpflanzung-der-afrikaner-1.2780159

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: